ehemalige Sandentnahmestelle
bei Breddewarden


Biotop ' Sandentnahmestelle Breddewarden '

Foto: Sat.W.D
Foto: Sat.W.D

Feucht-Röhricht-Schutzgebiet


Dieser Landschaftsbereich ist ein besonders geschütztes Natur-

biotop und in die Kategorie Feucht-

biotope eingeordnet.

In den Jahren 2003 und 2008 konnte der NABU Wiilhelmshaven nahe Breddewarden diese, insgesamt ca.10 ha große Fläche,  erwerben.

Die Fläche, eine ehemalige, wieder befüllte Sandentnahmestelle, ist heute durch Großseggenrieder, Schilfröhrichte mit Verlandungszonen und Sukzessionsgebüschen gekenn- zeichnet. Inmitten des Schilfröhrichtes befinden sich zwei Restseen. Als Brutvögel lassen sich dort verschiedene Rohrsänger, Feldschwirl, Bart- und Beutelmeise, Grau-

gans und weitere Arten feststellen. Auch der Kuckuck ist dort heimisch.

Solch Feuchtbiotope sind besonders gefährdete und schutzbedürftige Ökosysteme mit Lebens- und Zufluchtstätten für besonders bedrohte Pflanzen- und Tierarten. Der Landschaftsrahmenplan der Stadt Wilhelmshaven weist dieses Gebiet als schutz- würdigen Bereich aus.

Zum Verweilen und Beobachten konnte der NABU Wilhelmshaven 2008, dank der finanziellen Unterstützung der >Johanne-Heycken-Stiftung<, eine Aussichts- plattform mit Informationstafel errichten. 

Aussichtsplattform.    Foto. SAT.W.D
Aussichtsplattform. Foto. SAT.W.D
W. Kaufmann dankt der Stifterin  Johanne Heycken
W. Kaufmann dankt der Stifterin Johanne Heycken

Einweihung der von der Johanne-Heycken-Stiftung gestifteten Aussichtsplattform sowie

Informationstafel im November 2008

Bartmeise     -     Foto:  R. Tank
Bartmeise - Foto: R. Tank

 

 

                                                                                                         next

Machen Sie uns stark

Online spenden

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene machen "action for nature" Mehr

Kontaktaufnahme bitte über Handy:

Tel 0174/7586798

Tiervermittlung bitte über

Handy:

Tel. 0171/2818882

(NABU -Verbands-Netz neu)
(NABU -Verbands-Netz neu)