Unsere

Naturschutz-Jugend

Besucher des Grundstücks können nun im Eingangs-bereich des Biotops  viel Wissenswertes über die Ge- schichte und die Ökologie des Grundstücks erfahren.

Im Rahmen ihrer Projektar- beit zum NABU-Grundstück in der Hessenser Marsch entwickelte die NAJU- Gruppe eine tolle Infor-mationstafel mit eigenen Texten und Zeichnungen.


Abenteuer Natur - "Meersnacht" – am 26.06.2013

Handarbeit: kann man fühlen wo das Meer seine Spur hinterlassen hat?   Foto: Daudrich
Handarbeit: kann man fühlen wo das Meer seine Spur hinterlassen hat? Foto: Daudrich
Foto: Daudrich
Foto: Daudrich

Ferienbeginn mit einer Meeresnacht gefeiert.


Der NABU Wilhelmshaven hat, wie jedes Jahr am letzten Schultag für Kinder und Eltern eine Nachtveranstaltung organisiert. In diesem Jahr trafen sich 48 neugierige Naturfreunde aus drei Generationen am Strand in Hooksiel um gemeinsam mit den Naturpädagoginnen Conny und Claudia von grün & bunt die Nacht am Strand zu erleben. Bei frischen 14 °C und steifem Wind wurde zunächst der Strand erforscht. Im gemeinsam zusammengetragenen Spülsaummuseum fanden sich einige rätselhaft Dinge, deren Herkunft geklärt werden musste. Neben Wellhornschneckeneiern, leeren Strandkrabben-panzern und Quallen wurde auch reichlich Müll entdeckt. Mit pfiffigen Spielen wurde dann die Funktion von Leuchttürmen und anderen Seezeichen demonstriert. Jetzt weiß jeder Teilnehmer, dass man einen Leuchtturm im Nebel nicht so einfach ansteuern kann und das Signaltonnen am Klang unterschieden werden. Aufmerksam wurden die dicken Wolken beobachtet, zwischen denen immer mal das Abendrot aufleuchtete. Um 23 Uhr war es dann endlich so dunkel, dass die Lichter auf dem Meer zu erkennen waren. Dank guter Sicht waren das Jade-Fahrwasser und zahlreiche Tonnen, Leuchttürme und Schiffe gut zu erkennen. Mit viel Freude wurden die verschiedenen Lichtsignale in Töne übersetzt und so die verschiedenen Kennungen deutlich gemacht. Zum Abschluss haben die Teilnehmer in einer Schweigezeit ihren ganz persönlichen Abschied vom Strand genommen. Erst als sich alle Teilnehmer um Mitternacht verabschiedeten fielen die ersten Regentropfen.

 

Infos und Fragen Tel.: 56 03 88 oder info@gruen-u-bunt.de

Im Januar 2012 lud Conny Persch- mann (Jugendwartin NABU-WHV) zu einem Workshop mit engagierten Kindern ein.

Als besonderes Anliegen der Teil- nehmer wurde die Aktivierung der NABU-Mitglieder der Kreisgruppe Wilhelmshaven e. V. und die Gewinnung weiterer Bürger, jung und alt, für die Kinder- und Jugendarbeit, unterstrichen.

Wer mitmachen möchte erreicht die Projektleiterin unter Tel. 04421-56 03 88 oder auch   conny@gruen-u-bunt..de

v.links: Jan-Frederic, C.Perschmann, Henrik, Tommi u. Phil  -        Foto: A: Bürgener
v.links: Jan-Frederic, C.Perschmann, Henrik, Tommi u. Phil - Foto: A: Bürgener
Großes  Mausohr   -  Foto:  K. Börgmann
Großes Mausohr - Foto: K. Börgmann

Erstnachweis des           > Großen Mausohrs < für Wilhelmshaven.

Feststellung durch NAJU-Sprecher  Tommi Hiller am  04.01.2013

Stunde der Wintervögel

Rotkehlchen    -  Foto:  Jan Ulber
Rotkehlchen - Foto: Jan Ulber

 

Stunde der Wintervögel – NABU-Jugend organisierte am 05.01.2013  Beobachtungsaktion

 Vögel, die im Winter in unserer Region heimisch sind, standen im Zentrum der Beobachtungsaktion, zu welcher der Naturschutzbund Deutschland (NABU) aufgerufen hatte. Anzahl und Art sollten während einer Stunde in Garten, Park oder  auch  am  Futterhäuschen festgestellt, notiert und dem NABU gemeldet werden.

 

Um diese Aktion auch in Wilhelmshaven bekannt zu machen, hatte die Jugendorganisation (NAJU) des Ortsverbandes  zu einer gemeinsamen Zählstunde in den Stadtpark eingeladen. Mit Ferngläsern, Bestimmungs-

büchern und Zählbögen führten sie am Samstag ihre Gäste zu drei verschiedenen Standorten. Unterstützt wurde jede Gruppe von einem erfahrenen Vogelbeobachter des NABU.

Es wurden 14 verschiedene Vogelarten gezählt. Die Stars des Tages waren 20 Wacholderdrosseln am Ehrenfriedhof und ein Buntspecht im Stadtpark.

v.l. Jan, Jan-Frederic u. Phil  NAJU -WHV    -  Foto: A. Bürgener
v.l. Jan, Jan-Frederic u. Phil NAJU -WHV - Foto: A. Bürgener

Machen Sie uns stark

Online spenden

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene machen "action for nature" Mehr

Kontaktaufnahme bitte über Handy:

Tel 0174/7586798

Tiervermittlung bitte über

Handy:

Tel. 0171/2818882

(NABU -Verbands-Netz neu)
(NABU -Verbands-Netz neu)